Logistikzentrum in Daruszentmiklós - Mit Förderung der Europäischen Union

Name der Ausschreibung:

Neuer Széchenyi Plan – Entwicklung eines Logistikzentrums und der dazugehörigen Dienstleistungen


Identifikationsnummer des Projektes:

GOP-3.2.1-11-2012-0015


Beschreibung des Projektes:

Errichtung eines Logistikzentrums in Daruszentmiklós, zwecks Lagerung von Aluminiumprodukten und Halbzeug für Industrie und Gewerbe


Daten des Projektes:

Standort der Investition: Mittel-Transdanubien, Komitat Fejér, Daruszentmiklós
Genehmigte Summe: 250.000.000,- HUF
Förderungsanteil: 31,97%

Datum des Förderbeschlusses: 2012.06.18.
Projektanfang: 2013.05.30.
Projektende: 2014.06.30.


Begünstigter:

Ingrid L. Blecha Gesellschaft m.b.H. Magyarországi Fióktelepe
2423 Daruszentmiklós, Fő u. 189/A.
www.blecha.hu

office@blecha.at


Durchführende Behörde:

GFP IH – Gazdaságfejlesztési Operatív Program
Irányító Hatóság

1139 Budapest, Váci út 83.
www.szechenyi2020.hu

www.palyazat.gov.hu


Mitwirkende Organisationen:

NGM GFP Ügyfélszolgálata                                       
1139 Budapest, Váci út 81-83.
gazdasagfejlesztes@ngm.gov.hu                                                          

MAG – Magyar Gazdaságfejlesztési Központ Zrt.

1139 Budapest, Váci út 83.
CenterPoint 2 Irodaház fszt.
www.magzrt.hu


Beschreibung des Projektes:

Die Firma Ingrid L. Blecha Ges.m.b.H. ist ein österreichisches Familienunternehmen (im Besitz der Familien Blecha und Heck) mit Sitz in Neunkirchen, Niederösterreich und seit 1986 tätig.

Wir beschäftigen uns mit dem Handel, dem Lagern und dem Zuschneiden von Aluminium-profilen, und Aluminiumstangen. Auch ein eigenes, patentiertes Aluminium-Zaunsystem gehört zu unserem Sortiment.

Auf dem nunmehr 40.000 ² großen Areal in Österreich beschäftigen wir derzeit 70 Mitarbeiter. Die Hälfte unseres Umsatzes  (ca. € 14,4 MIO) wird im Ausland erwirtschaftet.

Wir verkaufen unsere Produkte in 60 Länder weltweit und versenden und verpacken direkt von Neunkirchen in die ganze Welt.

Nach Ungarn versenden wir mengenmäßig den größten Anteil der Waren deshalb haben wir uns 2010 zur Gründung einer ungarischen Tochterfirma entschlossen mit dem Ziel, den ungarischen Markt und die Nachbarn Ungarns, also Rumänien und Kroatien direkt von unserem zukünftigen Süd-Ost Standpunkt zu beliefern.

Da die meisten Profile, welche wir verkaufen 6 Meter und länger sind, benötigen wir zur Lagerung,  Kommissionierung und Verpackung viel Platz. Deshalb auch die Größe und Lage (leicht zu erreichen mit LKW) der zukünftigen Logistik-Halle. Aber auch nicht zuletzt wegen der Freundlichkeit der Politiker und der Bewohner in Daruszentmiklós haben uns für diesen Standpunkt entschieden.

Die ungarische Tochterfirma besitzt ein Büro und Räumlichkeiten in der Fö uca. 189, wo Mitarbeiter beider Firmen arbeiten und untergebracht sind.

Das Areal, wo die Logistkhalle gebaut wurde ist 21.000 m² groß, die Logistikhalle wird nach kompletter Fertigstellung eine Gesamtgröße von über 7.000 m² erreicht haben.

Aufgrund der größe des Projektes haben wir uns dazu entschlossen, die Logistikhalle in 4 Bauphasen zu bauen: Phase 1 und 2: Logistkhalle, Phase 3: 3-geschossiges Bürogebäude, Phase 4: Servicehalle und Garage.

Gemeinsam mit unserem GU, Firma Strabag MML aus Györ wurden die Phasen 1,2 und ein Grossteil der Phase 4 bis Mai 2014 fertiggestellt.

Die Finanzierung erfolgte zu einem Drittel aus Fördergeldern des Ungarischen Staats, zu zwei Drittel mit Eigenmittel der Firma Ingrid L. Blecha Ges.m.b.H. Die Kosten der Phasen, welche bis Mai 2014 fertig gestellt wurden, betrugen etwa HUF 750.000.000,--.

Die Konstruktion ist eine Stahl-Beton Konstruktion, sämtliche Bautechnik, Installationen, Wärmedämmung etc. wurden auf einem technisch sehr hohen Standard gebaut. Beste Materialien, verlässliche Partner, saubere Arbeit und die technisch besten Lösungen sind uns sehr wichtig.

Wir möchten unseren Geschäftspartnern und Kunden eine gute „Visitenkarte“ mit unserem neuen Logistikcenter geben.

Umweltpolitik Ingrid L. Blecha GmbH. Magyarországi Fióktelepe

Die Ingrid L. Blecha GmbH. Magyarországi Fióktelepe beschließt ein Umweltschutzsystem im Tӓtigkeitsgebiet von „Logistikzentrum – Lagerbasis, Immobilie“.


Das Ziel ist solches, die Wirkungen des Tätigkeitsfeldes auf die Umwelt zu bestimmen und zu verbessern.

Die Ingrid L. Blecha GmbH. Magyarországi Fióktelepe verpflichtet sich zur Einhaltung der Umweltschutzvorschriften in ihrem Betätigungsfeld.

Die Ingrid L. Blecha GmbH. Magyarországi Fióktelepe verpflichtet sich, laufende Beobachtungen und Analysen der Wirkungen auf die Umwelt durchzuführen.

Geschӓftliche und strategische Ziele sollen unter Berücksichtigung der Umweltschutzaspekte erreicht werden.

Sie haftet für die Qualität der von ihr bereitgestellten Dienstleistungen.

Die Ingrid L. Blecha GmbH. Magyarországi Fióktelepe informiert alle ihre Mitarbeiter/-innen über ihre Umweltfunktion, sie schult und motiviert diese, damit ein Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Umwelt gebildet wird.

Die Ingrid L. Blecha GmbH. Magyarországi Fióktelepe verpflichtet sich der Zielsetzung, der Durchführung und der Geltendmachung folgender Grundkonzepte:

  • Direkte Rehabilitation der Umwelt während und nach der Baustelle sowie der Grünanlagenausbau.

  • Die Aufmerksamkeit bevorzugt auf Ordnung und Sauberkeit zu lenken.

  • Die Müllbehandlung laut Vorschriften durchzuführen.

  • Selektive Sammlung des Abfalls aller Verpackungsmaterialien.

  • Zukunftsplan: Komprimierung der Verpackungsmaterialien mittels Pressungstechnologie – dadurch kleinerer Platzbedarf sowie die Verminderung von Verpackungsmaterialien durch Lieferanten, dieses sollte sich auf die Kostenbelastung und die Reduzierung der Umweltbelastung auswirken.

  • Optimierung der Verwendung von Gefahrstoffen und selektive Behandlung dieser.

  • Besondere Rücksicht auf Gefahrstoffe, sowie auf Produktions- und Kommunalabfall und die besondere Behandlung dieser.

  • Die Ingrid L. Blecha GmbH. Magyarországi Fióktelepe reduziert durch Modernisierung ihres Werkzeugsparks die Menge der verwendeten Gefahrenstoffen und der freigesetzten problematischen Materialen.

  • Sie sichert die Voraussetzungen einer umweltsicheren Bewirtschaftung.

  • Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen müssen ihre direkte Arbeitsumgebung stets sauber halten.

  • Essen und Rauchen ist nur auf dazu vorgesehenen Plätzen erlaubt.

  • Abfall darf nur auf dafür vorgesehenen Plätzen untergebracht werden.

 

Die Ingrid L. Blecha GmbH. Magyarországi Fióktelepe richtet große Aufmerksamkeit auf die Entwicklung des Arbeitsniveaus und der Arbeitskultur und ist bestreibt, dieses mit kontinuierlicher Aufrechterhaltung, Weiterentwicklung und Verbesserung des Umweltmanagmentsystems auf hohem Niveau zu halten.


Das Bekenntnis zum Umweltschutzmanagement wird durch die Unternehmensführung regelmäßig kontrolliert, auf Aktualität überprüft und nach Bedarf notwendige Anordnungen und Anweisungen veranlasst.

Das Bekenntnis und die Einhaltung dieser Umweltpolitik ist für alle Mitarbeiter und Partner der Ingrid L. Blecha GmbH. Magyarországi Fióktelepe zwingend.

Daruszentmiklós, 2015.

Doris Haselbacher
Geschӓftsführer

Umweltpolitik Blecha Kft.

Die Blecha Kft bekennt und respektiert in ihrem Grundsatz den Umweltschutz und erkennt die Wichtigkeit des nachhaltigen Handelns.

Der Schutz der Umwelt dient der Erhaltung der natürlichen Ressourcen und der gesunden Lebenskonditionen für alle gegenwärtigen und zukünftigen Generationen.

Das Bekenntnis zum Umweltschutz fließt auch in ihren Geschäftsbeziehungen ein. Die Blecha KFT verlangt deshalb auch von ihren Partnern, von Kunden und Lieferanten, kontinuierliche finanzielle und fachliche Verbesserungen, damit diese verlässliche Arbeitsstätten für Ihre Mitarbeitern darstellen.

Das Ziel der Blecha KFT ist, sich als national und international erfolgreich agierendes Unternehmen zu etablieren und diese Position langfristig auszubauen.

Die Blecha KFT ist sich vollständig ihrer Verantwortung gegenüber dem Umweltschutz bewusst,  deshalb wurde die Einführung und der Ausbau des Managementsystem MSZ EN ISO 14001:2004 sowie die Aufrechterhaltung desselbigen durch das Management bestimmt.

Die Blecha KFT agiert im Tӓtigkeitsgebiet „Einkauf und Verkauf von Aluminiumprodukten“.

Maßgebliche Faktoren für Führungsentscheidungen sind: den Kundenbedarf optimal zu befriedigenden und zuverlässige Qualitätsdienstleistungen im Rahmen geltender Gesetze anzubieten, sowie die Einhaltung von Umweltschutzanforderungen, Normvorschriften, Behördevorschriften und sonstigen Maßnahmen, welche die Tätigkeit, das Produkt und die Dienstleistungen der Blecha KFT betreffen. Die Blecha KFT verpflichtet sich, die Prävention der Umweltverschmutzung und die Verbesserung von Umweltschutzleistungen einzuhalten.

Um die Beibehaltung und den Ausbau der bestehenden Marktposition und der bestehenden Geschäftsbeziehungen mit ihren Partnern zu gewährleisten, sind alle Mitarbeiter der Blecha KFT angehalten, die Einhaltung der Umweltschutzbestimmungen und die daraus zwingenden Aufgaben zu erhalten und bei der ständigen Weiterentwicklung dieser mitzuwirken.

Geschäftliche und strategische Ziele sollen unter Berücksichtigung von Umweltschutzaspekten erreicht werden.

Von seinen Lieferanten und Zuliefern erwartet die Blecha KFT die Verpflichtung für ein zuverlässiges Umweltschutzmanagement und die Haftung für deren Arbeit und Produkte.

Das Bekenntnis zum Umweltschutzmanagement wird durch die Unternehmensführung regelmäßig kontrolliert, auf Aktualität überprüft und nach Bedarf notwendige Anordnungen und Anweisungen veranlasst.

Die Umweltpolitik wird von der Unternehmensführung und der gesamten Belegschaft unterstützt.

Das Bekenntnis und die Einhaltung dieser Umweltpolitik ist für alle Mitarbeiter und Partner der Blecha KFT zwingend.


Daruszentmiklós, 2015.

Doris Haselbacher
Geschӓftsführer